Jetzt kostenlos anrufen 0800 - 400 30 33

Kostenlos aus DE, AT und CH:
Mo - Fr: 08 - 12 und 14 - 22 Uhr

Sa. und So. über WhatsApp, Kontaktformular oder Email zu erreichen

Email: support@zenomlive.com

X Schließen

Zenomlive Whatsapp Support

  • Sie erreichen den Zenomlive Support nun auch über Whatsapp! Um uns per Whatsapp zu kontaktieren, klicken Sie bitte hier.

    Whatsapp Servicezeiten:
    Mo-Fr.: 8-12 Uhr und 14-22 Uhr
    Sa. & So.: 8-12 und 14-18 Uhr

E-Mail an ZenOmLive

* = Pflichtfeld

Um eine E-Mail an den support zu senden, müssen Sie als Kunde eingeloggt sein!

Klicken Sie hier um sich als Kunde einzuloggen oder senden Sie uns eine E-Mail über unser normales Kontaktformular.

Ihre Berater Merkliste

  • Um Ihre Merkliste zu sehen, müssen Sie eingeloggt sein! Klicken Sie hier um sich einzuloggen.

  • Klicken Sie hier um Ihre Merkliste zu sehen.

Wichtige Informationen

Aktuelle Infos

Aktuelle Informationen zu ZenOmLive finden Sie auch immer HIER <<< klick

Alle Berichte zu ZenOmLive in den Medien finden Sie HIER <<< klick

Zenomlive - Ihr Portal für Lebensberatung

Vision

Eine Vision beschreibt das Ablaufen von Bildern vor dem geistigen Auge. Dabei sind diese Bilder und Vorgänge nur für denjenigen zu sehen, der sie gerade erlebt. Im Volksmund werden diese Erscheinungen auch als Tagträume bezeichnet. Generell ist die Vision aber nicht mit einem Traum zu vergleichen, da es sich dabei um Ereignisse handelt, die bereits erlebt wurden oder die in der Zukunft erlebt werden können.
Oftmals ist die Vision auch Teil des Aufwachprozesses am Morgen. Einige Menschen wachen mit einem bestimmten Bild im Kopf auf, dass sie zuletzt gesehen haben, während sie schliefen. Diese Form des Bildes scheint nciht weiter besonders, aber es prägt sich ein. Hat man die Situation bis dato noch nicht erlebt, dann kann es passieren, dass in Zukunft diese Konstellation des geträumten Bildes in der Realität stattfinden wird. 
Eine Vision im sprituellen Sinne kann nicht provoziert werden und kommt unerwartet. Dabei muss eine Vision nicht immer nur positive Situationen widerspiegeln, sondern kann sich auch negativ belastet zeigen. 
Visionen, die in einem Traum stattfinden und dann den Alltag bestimmen, da sie zu einprägsam sind, sollten hinterfragt werden. Oftmals weisen Sie einen Bezug zur Realität auf. Bestimmte Situationen können mit der richtigen Handlungsstrategie bewältigt oder vermieden werden.
Es gibt aber auch kollektive Visionen, deren Ausgang nicht vermieden werden kann. Es ist erwiesen, dass im Vorfeld einer Naturkatastrophe mehrere Menschen in der gleichen Nacht von dem kommenden Ereignis geträumt haben. Sie hatten das Bedürfnis die Menschen zu warnen, aber die meisten glauben nicht an die Richtigkeit von Visionen und verlassen sich auf geltende Medien.
Die Einsicht, dass eine Vision berechtigt war, kommt in den meisten Fällen erst dann, wenn die Situation schon zu verfahren oder die Katastrophe passiert ist. 
Besonders Schamanen nutzen ihre Visionen und arbeiten mit diesen. Sie können dank einiger Techniken einen Tagtraum aus mehreren Perspektiven beleuchten und den Ausgang in ihren Gedanken steuern und beeinflussen. Auf diese Art und Weise ist es ihnen möglich auch andere Lösungstrategien für bestehende Probleme zu finden. 

Was tun, wenn man Visionen hat ?

Es ist wichtig, dass die Vision nicht abgetan wird. Oftmals kann sehr viel mehr in einer Vision stecken als nur ein einfacher Traum. Im Grunde genommen kann die Vision helfen, dass man sich auf eine Situation vorbereiten kann, aber auch alle Eventualitäten vorbereitet, die einen treffen können. Eine Vision sollte nicht zu 100 % verlässlich sein, sondern eher eine Richtung anzeigen oder einen Anhaltspunkt bieten. Dabei ist es notwendig, dass die Vision nicht positiv oder negativ ausgelegt wird. Nur durch eine neutrale Betrachtung wird es möglich die Vision zu erkennen und die Situation im Alltag zu bewältigen. 
Visionen müssen sich nicht zwingend erfüllen. Je mehr Energie aber in die Beachtung der Vision gesteckt wird, umso wahrscheinlicher ist es, dass sich daraus eine selbsterfüllende Prophezeihung entwickelt.

Eine Vision kann in bestimmten Umständen auch zu Angstsituationen führen, die die Lebensführung gefährlich beeinträchtigen. In diesem Zusammenhang ist es sehr wichtig, dass die Vision nicht zu schwer gewichtet wird. Entstehen Ängste, dann verändert sich die Lebensführung und somit ist die Gefahrenquelle für Fehler höher gelegt. So kann zwar die Vision vermieden werden, aber auch neue Fehler werden gemacht. Die Folgen, die darauf entstehen können im Wesentlichen viel schwerwiegender enden als die Vision, die die Ängste ausgelöst hat.
In diesem Falle wäre eine Beratung notwendig, die die Ängste lösen und Problemlösungstrategien erörtern kann, dass die Angst vor der Vision überwunden wird. 
Andernfalls kann durch zu starke Angst oder falsche Entscheidungen ein Grundstein des Lebens weggerissen werden, der sich nicht mehr so leicht aufbauen lässt.