Jetzt kostenlos anrufen 0800 - 400 30 33

Kostenlos aus DE, AT und CH:
Mo - Fr: 08 - 12 und 14 - 22 Uhr

Sa. und So. über WhatsApp, Kontaktformular oder Email zu erreichen

Email: support@zenomlive.com

X Schließen

Zenomlive Whatsapp Support

  • Sie erreichen den Zenomlive Support nun auch über Whatsapp! Um uns per Whatsapp zu kontaktieren schreiben Sie eine Nachricht an die Nummer +49 (0) 176 343 06 306.

    Whatsapp Servicezeiten:
    Mo-Fr.: 8-12 Uhr und 14-22 Uhr
    Sa. & So.: 8-12 und 14-18 Uhr

E-Mail an ZenOmLive

    * = Pflichtfeld

    Um eine E-Mail an den support zu senden, müssen Sie als Kunde eingeloggt sein!

    Klicken Sie hier um sich als Kunde einzuloggen oder senden Sie uns eine E-Mail über unser normales Kontaktformular.

    Ihre Berater Merkliste

    • Um Ihre Merkliste zu sehen, müssen Sie eingeloggt sein! Klicken Sie hier um sich einzuloggen.

    • Klicken Sie hier um Ihre Merkliste zu sehen.

    Wichtige Informationen

    Aktuelle Infos

    Aktuelle Informationen zu ZenOmLive finden Sie auch immer HIER <<< klick

    Alle Berichte zu ZenOmLive in den Medien finden Sie HIER <<< klick

    Zenomlive - Ihr Portal für Lebensberatung

    Traumdeutung

    Nicht erst seid heute beschäftigen sich die Menschen mit der Traumdeutung. Schon Pharaonen im alten Ägypten schenkten den Bedeutungen der Träume große Beachtung. Auch Aristoteles befasste sich intensiv damit, da es seiner Meinung nach wertvoll für das Innerste des Menschen ist und dem Spiegel der Seele gleicht. Dagegen sprach sich die katholische Kirche aus, die sich dann im Mittelalter immer mehr manifestierte und die Traumdeutung als Verführung Gottes missachtete. Träume sollten keiner Beachtung mehr geschenkt werden. Nach einigen Jahrhunderten, im Laufe der Romantikepoche, beschäftigte man sich nach und nach wieder intensiver damit und holte die Ansichten aus den Zeiten Aristoteles wieder hervor. Die Traumdeutung gewann wieder an großem Wert, somit eigene Gefühle und Emotionen einen Ausdruck zu verleihen.
    Die Traumdeutung leitet sich aus dem Begriff Oneirologie ab, zu deutsch „der Traum“. Interpretiert werden das Erlebte im Traum in Form von Gefühlen, Bildern und Handlungen. In der Esoterik haben diese Vorgänge eine enorme Bedeutung, da so das Unterbewusstsein aktiviert wird und Ängste oder Wünsche zum Vorschein kommen. Obwohl es wissenschaftlich keine eindeutige Meinung und Einigkeit über die Funktion von Träumen gibt, ist es gerade im esoterischen Bereich umso bedeutender, Träume zu erforschen. 

    Wie man Träume heute sieht

    Dr. Siegmund Freud, ein berühmter österreichischer Psychoanalytiker, beschäftigte sich Ende des 19. Jahrhundert intensiv mit der Traumdeutung. Seine Meinung nach besteht beim träumen ein wechselseitiges Verhältnis zwischen dem psychischen und dem physischen. In der Esoterik sagt man, dass ein Traum das eigene Unterbewusstsein ist, welches sich in dieser Form ausdrückt. Auslöser sind meistens Kompromisse eigener bewussten und unbewussten Wünsche und Vorstellungen, die im Widerspruch zueinander stehen. Als Beispiel könnte man hier nennen, dass man einen Menschen aus irgendwelchen Gründen weniger mag und keine Beziehung zu ihm haben möchte, im Unbewussten jedoch wünscht man sich das Gegenteil. Diese Kompromissbildung ist ein Mittel des Unterbewussten, um ins Bewusstsein zu treten und seine Triebe zum Vorschein zu bringen. Das Bewusstsein selbst vermeidet und verdrängt somit gerne unangenehme Situationen und Gefühle. Das kann soweit gehen, bis die unangenehmen und peinlichen Wünsche bis zur absoluten Unkenntlichkeit entstellt wurden. Erst dann erreicht es die Zensur, vom Unterbewussten ins Bewusstsein geholt um dann der Traumdeutung unterzogen zu werden.

    Das Ziel der Traumdeutung

    Viele Träume wirken vielleicht erschreckend, überraschend oder gar fragwürdig. Man selbst tut sich dann schwer, die eigenen Wünsche des Unterbewussten zu deuten, da dieser stark einer Zensur unterzogen worden ist. Bei der Traumdeutung wird versucht, möglichst klar die Träume in Traumbilder umzuwandeln und die wahren Wünsche zu entschlüsseln. Da man selbst unerfahren in dieser Thematik ist, kann sich jeder belesen oder gar einen Berater hinzuziehen. Dieser sollte unbedingt fachkundig und geschult sein. Er setzt kollektive und individuelle Symbolik ein, die die Traumbilder entschlüsseln können. 

    Welche Traumdeutungsanalysen gibt es?

    Es gibt durchaus mehrer Möglichkeiten zur Analyse. Beim Focusing werden körperliche Reaktionen beobachtet während der Träumer vom ersten Wachzustand erneut in die Traumbilder eintaucht. So erscheinen neue Bedeutungsaspekte und der Träumer kann eine Rolle in seinem Traum einnehmen. Bei der Gestaltungstherapie wird rein mit Symbolen gearbeitet und die Trauminhalte erforscht. Bei der Daseinsanalyse werden nur Bedeutungsinhalte befragt, die auch erkennbar sind. Hier erscheinen dem Träumer nur Dinge, die seiner stimmungsmäßigen Befindlichkeit entspricht. Es werden Übereinstimmungen zwischen dem Traumgeschehen und Konflikten sowie Emotionen in der Wachwelt gesucht. Als letzteres gibt es die klientenzentrierte Psychotherapie, die sich an Träume orientiert, an die sich der Träumer nach dem Aufwachen noch erinnern kann. Traumhandlung-, wahrnehmung und -stimmung werden aufgegriffen die er für sich selbst , durch die innere Kraft, einsetzen kann.

    Wir Menschen haben viele Fragen: Ist der Job das richtige für mich? Bin ich in meiner Beziehung wirklich glücklich? Waren Entscheidungen, die ich getroffen habe, richtig? All das kann durch erfahrene Berater gedeutet und erklärt werden.