Jetzt kostenlos anrufen 0800 - 400 30 33

Kostenlos aus DE, AT und CH:
Mo - Fr: 08 - 12 und 14 - 22 Uhr

Sa. und So. über WhatsApp, Kontaktformular oder Email zu erreichen

Email: support@zenomlive.com

X Schließen

Zenomlive Whatsapp Support

  • Sie erreichen den Zenomlive Support nun auch über Whatsapp! Um uns per Whatsapp zu kontaktieren schreiben Sie eine Nachricht an die Nummer +49 (0) 176 343 06 306.

    Whatsapp Servicezeiten:
    Mo-Fr.: 8-12 Uhr und 14-22 Uhr
    Sa. & So.: 8-12 und 14-18 Uhr

E-Mail an ZenOmLive

* = Pflichtfeld

Um eine E-Mail an den support zu senden, müssen Sie als Kunde eingeloggt sein!

Klicken Sie hier um sich als Kunde einzuloggen oder senden Sie uns eine E-Mail über unser normales Kontaktformular.

Ihre Berater Merkliste

  • Um Ihre Merkliste zu sehen, müssen Sie eingeloggt sein! Klicken Sie hier um sich einzuloggen.

  • Klicken Sie hier um Ihre Merkliste zu sehen.

Wichtige Informationen

Aktuelle Infos

Aktuelle Informationen zu ZenOmLive finden Sie auch immer HIER <<< klick

Alle Berichte zu ZenOmLive in den Medien finden Sie HIER <<< klick

Zenomlive - Ihr Portal für Lebensberatung

Dualseelen

Das Dualseelen Ding

Immer häufiger begegnet uns das Thema. Überall spricht man plötzlich von Seelenpartner, Karmapartner, Zwillingsseele, Dualseele und was-weiß-ich-Seele. Doch was ist eigentlich genau damit gemeint? Worin besteht der Unterschied?


Inzwischen gibt es -zig „Fachbücher“ und das Internet ist voll von Definitionen und Wahrheiten.
Wahrheiten gibt es jedoch viele und jede davon hat ihre Berechtigung.


Bei allen Varianten bleibt nämlich ein Fakt: es gibt Menschen bzw. Seelen, die in ganz besonderer Resonanz zueinander stehen.



Wir treffen auf Jemanden, mit dem wir so gleich zu sein scheinen, mit dem wir uns auf Anhieb und ohne Worte verstehen, den wir auf ganz andere Art und Weise wahrnehmen als wir es bisher gewohnt waren und bekommen von irgendwo her gesagt: „ihr seid bestimmt Seelenverwandte“

Natürlich ist das richtig! Das bedarf nicht mal einer längeren Beobachtung und/oder Überprüfung (wie auch immer die aussehen könnte), denn: WIR ALLE SIND SEELENVERWANDT. Die Mutter ist genauso seelenverwandt, wie der Ehemann, die Tochter, die Nachbarin, der neue Kassierer im Supermarkt und dessen Ur-ur-Großcousin in Süd-Afrika. Wir alle sind miteinander verbunden, nah oder weniger nah.



Nun haben wir ja aber mit dem Cousin aus Afrika überhaupt nichts zu tun und werden wahrscheinlich auch niemals ein besonderes Verhältnis zu ihm haben. Das was wir hier mit Seelenpartner meinen, ist eben diese ganz besondere, enge Verbindung die oft auch erfahrbar ist, ohne ihn (den Seelenpartner, egal ob männlich oder weiblich) in unserer Nähe zu haben. Diese Verbindung ist oft nicht erklärbar und macht zuweilen sogar mehr Angst als dass sie Vertrauen schafft. 
Es handelt sich also um einen ganz besonderen Seelenpartner. Eine Seele aus unserer eigenen Seelengruppe mit „besonderem Auftrag“ oder einer karmischen Verstrickung. Oder beides.



Diese Gruppen darf man sich so vorstellen wie Familien. Die eigene Familie ist einem in der Regel am nächsten, gefolgt von der Familie des Partners oder der Nachbarn die man schon sehr lange kennt. Vergleichbar auch mit Schulklassen. Da ist dann die eigene Klasse und die Parallelklassen, die einem näher sind als die Klassen drüber oder drunter.

Wir unterscheiden nun Seelengefährten mit denen wir hier im irdischen Leben eine Verabredung haben. Sie begleiten uns meistens eine lange Zeit um uns zu unterstützen und bei unseren Lernaufgaben zu helfen. Wenn nicht eine karmische Verstrickung dazu kommt, sind es sehr bereichernde, harmonische Freundschaften. Manchmal verschwinden sie auch schon nach kürzerer Zeit wieder, wenn sie nur einen bestimmten „Auftrag“ hatten und den erledigt haben.

Zwillingsseelen werden oft mit Dualseelen gleichgesetzt.

Meiner Wahrheit nach, gibt es hier aber einen sehr gravierenden Unterschied:
Eine Zwillingsseele ist unserer sehr ähnlich. Zwilling eben. Es ist die Seele, die uns neben der Dualseele am meisten spiegelt und uns auf der Reise zu uns selbst am weitesten bringt.
Jedoch handelt es sich hier tatsächlich um ZWEI Seelen, wogegen es sich bei der Dualseele um nur EINE handelt.

Deshalb sind die Duale aber nicht unvollständig. Sinn ihrer Teilung ist lediglich, mehr Erfahrung im irdischen Leben zu machen, als es nur eine könnte. Deshalb sind beide Teile oft auch zeitgleich, mit vielleicht ein, zwei oder drei Jahrzehnten Abstand inkarniert.
Dass sich die Dualseelen nun im realen Leben wieder vereinen kommt eher selten vor, auch wenn beide Anteile natürlich das dringende Bedürfnis danach haben. Das ist aber nur dann der Fall, wenn beide Hälften ihre Erfahrungen schon gemacht haben und „den Rest“ gemeinsam erfahren dürfen und können.

In der Begegnung lässt sich der Unterschied Zwilling oder Dual relativ einfach feststellen:
Mit dem Seelenzwilling haben wir das Gefühl der Gleichheit im Außen. Wir mögen die gleichen Dinge, wir reagieren fast identisch, haben schon viele gleiche oder sehr ähnliche Erfahrungen gemacht bevor wir uns begegnet sind. Eine Beziehung (egal welcher Art) mit dem Zwilling ist anfangs meist sehr intensiv, verfestigt sich dann aber schnell auf eine „Geschwister-Ebene“. Für die Verbindung als (Liebes-)Paar bedeutet das z.B. dass Sexualität nur wenig bis gar nicht mehr stattfindet; man sich mit dem anderen zwar stark verbunden fühlt, aber man das Gefühl hat, irgendetwas fehlt…

In der Dualseelenverbindung ist die Gleichheit eher im Innen zu finden. Natürlich mögen auch hier Beide die gleichen Dinge und haben auch schon ähnliche Erfahrungen gemacht, nur völlig andere Lehren daraus gezogen. Man denkt und fühlt identisch, zeigt und lebt das im Außen aber meist völlig verschieden. Dual, hier auch als widersprüchlich gemeint. Wenn eine partnerschaftliche Beziehung zustande kommt, geht von Beiden eine unbeschreibliche, fast magnetische Anziehung aus die auch so bestehen bleibt. Doch genauso können sich diese Magnete auch zeitweise abstoßen. Immer dann, wenn es für einen Seelenteil nicht möglich ist, zusammen mit dem anderen zu lernen und sich weiterzuentwickeln. Insgesamt also eine sehr schwierige Verbindung und sicher keine Märchenromanze, auch wenn sie als solche begonnen hat.

Zu jeder der hier genannten Seelenverbindung können karmische Verstrickungen hinzukommen. Dann wird auch oft vom Karmapartner gesprochen. Ein Karmapartner kann also immer auch ein Seelengefährte oder die Zwillingsseele sein. Ein Karma mit der Dualseele ist selten, aber nicht ausgeschlossen. Hier hätte man mit sich selbst ein Karma zu bereinigen. Suizid in einem früheren Leben wäre so ein Beispiel.

Karmische Verstrickungen machen jede Verbindung erst einmal sehr schwierig, schmerz- und leidvoll. Ist das Karma aber dann einmal gelöst, kann man sich auf einer anderen Ebene begegnen. Es geht insgesamt um Heilung.

Damit die Erklärung erst einmal übersichtlich bleibt, verzichte ich hier auf diverse Untergruppen und weitere Ausführungen. Wichtig ist zu verstehen, dass nicht jede innige Verbindung eine Dualseelenverbindung ist und nicht jedem Problem ein Karma zugrunde liegt. Wir sind hier um zu lernen, uns weiterzuentwickeln, uns gegenseitig dabei zu unterstützen und jede Menge Spaß zu haben!

Es grüßt Euch von Herzen Zenomlive